Fisch Tacos

Rezept für Fisch Tacos Popfood

Außen knusprig – innen lecker.

Diese Fisch-Tacos werden dich umhauen. Tex-Mex von seiner wundervollsten Seite. Geflämmter Lachs in Kombination mit Avocado, Tomate, Mais, Koriander und den schönsten (und leckersten) pinken Zwiebeln, die die Welt je gesehen hat. Dazu eine ganz wunderbare Joghurt-Mayo. Das Ganze ummantelt mit knusprigen Taco-Shells. Einfach herrlich – diese Fisch-Tacos sind der Hammer. Da hat der Mund Kirmes. Deshalb nicht lang schnacken… reingehauen. Ganz, ganz große Fisch-Tacos-Liebe!

Tacos sind für mich wie Urlaub.

Einmal hineingebissen und schon hat man den Mund voll toller Geschmäcker, die einen direkt in ferne Welten beamen. Mit nur einem Bissen spürt man die Sonne aufgehen und fühlt sich weit weg… Für die meisten von euch wird diese Gedankenreise wahrscheinlich nach Mexiko führen – verständlich, schließlich sind Tacos supertypisch für dieses mittelamerikanische Land. Kleiner Funfact am Rande: Für mich geht’s auf der Gedankenreise aber in ein völlig anderes Land. Die einprägsamsten Fisch-Tacos hatte ich nämlich in Kanada an einer kleinen Imbissbude in Kelowna am Okanagan Lake. Bei jedem Bissen in meine Fisch-Tacos kommen die Gefühle wieder in Erinnerung, die ich auf dieser Reise hatte. Und das ist neben dem großartigen Geschmack der Fisch-Tacos mindestens genauso wundervoll!

Erstaunlich, was Essen nicht alles leisten kann, oder? Und glaubt mir: Diese geilen Fisch-Tacos können ne ganze Menge leisten! Die haben es echt drauf.

Hallo, wir sind deine neue Liebe: Fisch-Tacos

Ich habe bei meinen Fisch-Tacos von hinten bis vorne alles selbst gemacht – weil ich einfach wissen wollte, wie es geht. Aber wer sich den Stress nicht geben will, kann natürlich auch auf fertige Produkte aus dem Supermarkt zurückgreifen. Das geht genauso gut. Man gewinnt wahrscheinlich an Zeit – verliert aber wohlmöglich ein wenig an Geschmack. Aber jeder nach seiner Facon. Macht einfach, wie es für euch passt :)

Fisch-Tacos: Außen knusprig – innen lecker

Das Besondere an meinen Fisch-Tacos ist das Zusammenspiel von sehr kräftigen und eher milden Geschmäckern, die gemeinsam eine großartige Liaison ergeben:

Die Taco-Shells werden zuerst mit einem Avocado-Tomaten-Salat gefüllt; darauf geflämmter Lachs, geflämmter Mais und Limettensegmente. Alles wird mit einem Würzöl beträufelt und mit einer leichten Joghurt-Mayo bekleckst. Abschließend gibt’s noch die wunderschönen und extrem leckeren pinken Zwiebeln obendrauf und einige Blätter Koriander. Fertig… und schon kann der Urlaubsgenuss beginnen!

Fisch-Tacos – Urlaub für die Seele

Lasst euch nun einfach auf einen großartigen Kurzurlaub entführen. Es lohnt sich sowas von. Versprochen!

Rezept für Fisch Tacos Popfood

Man nehme (für 12 kleine Tacos):

 

Taco-Shells

  • 120 g Maismehl
  • 120 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 40 ml Olivenöl
  • 100 ml Wasser

 

Pinke Zwiebeln

  • 1 große oder 2 kleine rote Zwiebeln
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Weißweinessig
  • 100 ml Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Gewürznelke
  • 2 Pimentkörner
  • Salz

 

Avocado-Tomaten-Salat

  • 2 Avocados
  • 4 Tomaten
  • Limettensaft
  • Piment d’Espelette (oder Chili-Pulver)
  • Zucker
  • Salz, Pfeffer

 

Geflämmter Lachs

  • 500 g Lachsfilet ohne Haut
  • Olivenöl
  • Fleur de Sel

 

Joghurt-Mayo

  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 EL griechischer Joghurt
  • Salz

 

Würzöl

  • 4 EL Olivenöl
  • ¼ TL Kreuzkümmel
  • ¼ TL Currypulver
  • ¼ TL Zimt
  • 1 Prise Pimenton de la Vera
  • Zucker
  • Salz

 

  • 1 vorgekochter Maiskolben
  • 2 Limetten

 

Außerdem

  • 1 Handbunsenbrenner
Rezept für Fisch Tacos Popfood

Zubereitung:

  1. Beginnen wir mit dem Teig: Das Wasser aufkochen und zur Seite stellen. Die anderen Zutaten in eine Schüssel geben, mit dem heißen Wasser aufgießen und (!!!ACHTUNG VERBRENNUNGS-GEFAHR!!!) vorsichtig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für 30 Min ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit kommen wir zu den Zwiebeln: Enden entfernen, Schale ab. Die Zwiebel halbieren und in mundgerechte Stücke oder Streifen schneiden. Wasser, Essig, Zucker mitsamt den Gewürzen in einem Topf aufkochen. Mit Salz abschmecken und noch schnell die Zwiebeln dazugeben. Einmal aufkochen und runter vom Herd. Die Zwiebeln bis zum Anrichten durchziehen lassen.
  3. Für den Avocado-Tomaten-Salat zunächst die Tomaten vierteln. Den Strunk und das suppige Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch in feine Würfel schnippeln. Die Avocados halbieren, Schale und Stein entfernen. Ebenfalls das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Tomaten und Avocado in eine Schüssel umfüllen. Direkt mit Limettensaft beträufeln (damit die Avocado nicht grau wird) und mit den Gewürzen abschmecken. Durchziehen lassen
  4. Die Saucen sind schnell gemacht: Mayo (zu meinem Rezept für Zitrus-Mayo geht’s über diesen tollen Link :) – wer möchte, lässt die Zitrus-Schalen im Rezept weg. Kann – muss aber nicht) und Joghurt verrühren. Mit Salz abschmecken und in eine Squeez-Flasche umfüllen. Fürs Würzöl einfach alle Zutaten mischen und bis zum Servieren stehen lassen.
  5. Noch schnell die Schale der Limetten mit einem scharfen Messer herunter schneiden. Dabei nichts Weißes stehen lassen. Die Limettenfilets herauslösen indem man neben den Trennwänden in die Frucht schneidet und so die sauren Segmente einzeln löst.
  6. Nun geht’s den Tacos an den Kragen: Den Teig in 12 gleiche Portionen aufteilen und Kugeln darauf formen. Diese entweder mit Hilfe einer Taco-Presse zu dünnen Fladen verarbeiten oder zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit einem Nudelholz plattieren. Eine Pfanne aufstellen, Feuer drunter, mit wenigen Tropfen Öl benetzen und die Teigfladen nach und nach für jeweils eine Minute von beiden Seiten erhitzen bis der Teig kleine Blasen schlägt und bräunt. Die Fladen über ein Backofenrost hängen so dass sich eine Taco-Shell-Form ergibt. Die Taco-Shells am Ende 10 Minuten bei 150 Grad Umluft knusprig backen.
  7. So lange den Lachs auf kleiner bis mittlerer Stufe von beiden Seiten sehr langsam anbraten – wenn das Fischeiweiß hervortritt bitte wenden. Die Maiskörner vom Kolben schneiden und in eine Auflaufform geben. Dazu kommt ebenfalls der Fisch, wenn er fertig gegart ist und nun gib ihm Feuer: Maiskörner und den Lachs mit einem Handbunsenbrenner abflämmen! Extrem geil! Den Fisch etwas zerrupfen und mit Fleur de Sel würzen. Und schon kann die Tex-Mex-Party beginnen…
  8. Taco-Shells mit einem Schlag vom Avocado-Tomaten-Salat füllen. Gezupften Lachs und Mais darauf geben. Alles mit einigen Tröpfchen Würzöl beträufeln. Mayo dazu. Mit Limetten-Bruchteilen und abgetropften pinken Zwiebeln belegen. Koriander dazu und GENIEEEEEESSEN!
Rezept für Fisch Tacos Popfood

Das geht auch:

  • Tacos und Mayo können ohne Probleme im Supermarkt als Fertigprodukt gekauft werden.
  • Wer keinen Handbunsenbrenner sein Eigen nennt, brät den Lachs und den Mais einfach einmal kräftig in der Pfanne an.
  • Keine Lust auf Knusprig? Die Tacos können natürlich auch als softe Variante genossen werden. Dafür einfach den Backprozess weglassen und die Tacos zum Verzehr zusammenrollen.
  • Fisch ist nicht so deins? Pulled Pork, Rindfleischstreifen, oder Hackfleisch gehen natürlich auch als Füllung…
  • Veggie? Kein Problem… einfach die Tacos mit mehr Gemüse füllen. Kurz gebratene Salatherzen sind super oder wie wäre es mit gegrillter Paprika?
  • Und und und… der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

 

Übrigens: Zu den wundervollen Fisch-Tacos empfehle ich

Beides extrem lecker und perfekt für ein umwerfendes Tex-Mex-Erlebnis!

Ihr seht, diese Fisch-Tacos sind super variabel und auch mit fertigen Produkten schnell gemacht. Was man aber nicht durchs Lesen erfahren kann: Der großartige Geschmack! Da müsst ihr schon selbst Hand anlegen. Los, los… ab geht’s in den kulinarischen Kurzurlaub. Denn diese Fisch-Tacos sind immer eine Sünde wert. Einfach nur zum Suchten…

Schau Dir auch mal diese Rezepte an:

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.