Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin

Rezept Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Lust auf schnelle Pasta inklusive ganz viel Geschmack? Dann dranbleiben! Mein persönlicher All-Time-Pasta-Klassiker: Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin ist da genau das Richtige. Kombiniert mit Knoblauch und Peperoni wird aus all den guten Zutaten ein Gericht mit ordentlich (Ge-)Schmackes. Und das Coole bei der Sache: Die Sauce ist schneller gekocht als die Pasta selbst. Das ist mal wirklich schnelle Küche – und dabei soooo gut! Große Empfehlung!

Heute geht’s mit dem Geschwafel ebenso fix, wie mit der Pasta… schließlich soll hier keine Langeweile aufkommen. In diesem Sinne: Ab, ab zum Genuss!

Hallo wir sind deine neue Liebe: Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin

Aber eins soll gesagt sein: Die Pasta habe ich vor gut 20 Jahren zusammen mit meinem damaligen Freund in einer kleinen Bar im Düsseldorfer Hafen gegessen. Das Lustige daran: Die Liebe zu dieser Pasta ist geblieben. Die Liebelei zum Mann ist gegangen… In Punkto Pasta ist danach nämlich kaum etwas Besseres gekommen. Beim Mann schon :) Das aber nur als kleiner Fun-Fact am Rande.

I love Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin

Was diese köstlichen Linguine so besonders macht, ist nicht nur die Schnelligkeit bei der Zubereitung. Hier kommen fünf Knaller-Zutaten zusammen, die aus schnöden Nudeln eine umwerfende Geschmacksexplosion werden lassen. Jede Zutat allein ist echt schon ein Lebensmittel mit Charakter. Aber zusammen verbinden sie sich zu etwas ganz Besonderem: Eine laute Harmonie des guten Geschmacks. Mehr geht nicht.  Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin: Das ist ein richtiges Popdish – ein Gericht, das knallt – in Perfektion. Ganz, ganz große Empfehlung!

Rezept Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Man nehme (für zwei große Portionen):

  • 250 g Linguine
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 160 g Flusskrebsschwänze
  • 280 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 1-2 Peperoni
  • Salz, Pfeffer
Rezept Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Zubereitung:

  1. Das Wasser für die Nudeln in einem großen Topf zum Kochen bringen. Das Wasser kräftig(!) mit Salz abschmecken.
  2. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen, Enden entfernen. Zehen in feine Scheiben schnippeln. Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen. Tomaten aus dem Öl nehmen und in mundgerechte Streifen schneiden. Peperoni in Scheiben schneiden. Wenn die Peperoni zu scharf sein sollte, kann man die weißen Trennwände und die Kerne entfernen. Ich persönlich empfehle aber die Verwendung mit allem Drum und Dran – dann wird’s so richtig intensiv. Flusskrebsschwänze in ein Sieb geben und einmal abbrausen, danach abtropfen lassen.
  3. Pasta nach Beschreibung kochen – meist sind es so knapp 10 Minuten.
  4. Das Öl der getrockneten Tomaten in eine Pfanne geben, auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch und Rosmarin im heißen Öl braten bis der Knoblauch leicht bräunt. Tomatenstücke und Peperoni kommen nun ebenfalls mit in die Pfanne. Hitze hochdrehen und den Pfanneninhalt einmal kurz und intensiv braten. Mit zwei (kleinen) Kellen vom Nudelwasser ablöschen und runter vom Herd. Die gelöste Stärke im Nudelwasser bindet die Sauce leicht. Die Flusskrebsschwänze kommen nun noch dazu damit sie Temperatur ziehen können.
  5. Pasta abgießen und heiß zur Sauce geben. Durchrühren und eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das wäre es auch schon. Ich sach mal: Lasst es euch schmecken!
Rezept Linguine mit getrockneten Tomaten, Flusskrebsschwänzen und Rosmarin Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Das geht auch:

  • Veggie-Day? Einfach die Flusskrebse weglassen. Dafür passt dann Feta oder Mozzarella extrem gut zur Pasta.
  • Die Linguine können jederzeit mit anderen mediterranen Gemüsen ergänzt werden. Artischocken, Paprika, Aubergine.
  • Extrawürze bekommt das Gericht mit Oliven oder lecker Kapern. Ausprobieren.
  • Du magst es fruity? Ein Spritzer Zitronen-, Limetten oder Orangensaft sind eine passende Ergänzung zu den starken Aromen… Abrieb von den Zitrusfrüchten erst recht. Einfach mal machen!

 

Das geht NICHT:

  • Wer auf die Idee kommt, Parmesan über diese Pasta zu geben, hat ne Watschen verdient :) Bitte, bitte, bitte… nicht machen!!!

 

So, jetzt reicht’s aber. Mir läuft allein schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen. Das ist gut. ABER: Machen ist besser. Daher mein Rat: Ran an den Speck und einfach mal munter aufkochen. Ihr werdet sehen: Es lohnt sich. Großes Malte-Ehrenwort!

Schau Dir auch mal diese Rezepte an:

  • Alle
  • Fisch
  • Getränke
  • Salat
  • Veggie
  • Vorspeisen
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.