Pizza Waffel

Rezept Waffel Pizza Popfood

OMG… was für eine Kombination?!? Zwei Klassiker der internationalen Foodblogger*innen-Szene vereint in einem Rezept! Großartige Waffeln getoppt mit leckeren herzhaften Belägen und ruck zuck hat man eine coole Pizzaalternative. Kurzum: Pizza Waffeln. Natürlich entspricht dieses Rezept keinem der ursprünglichen Originale – aber umwerfend gut ist es trotzdem. Ach was – ich untertreibe – es ist nicht nur gut… Pizza und Waffel potenzieren sich hier und jetzt zu einem echten Knaller. Einfach mal machen!

Es ist schon erstaunlich, wie gut das Internet mich nach all den Jahren auf unserem gemeinsamen Weg schon kennt. Personalisierte Werbung ist eine Auswirkung, aber auch personalisierte Videos in den sozialen Netzwerken. Irgendwo her weiß das Internet einfach, dass mich ich das Thema „Food“ interessiert und anspricht… komisch, oder? Und ab und zu ist echt mal etwas dabei, bei dem ich dann auch wirklich hängen bleibe. So auch bei einem Video über einen koreanischen Waffelbäcker, der seine Waffeln zu pornösen Pizzas pimpt. So cool, dass ich es direkt ausprobieren musste.

Hallo wir sind deine neue Liebe: Pizza Waffeln

Zum Glück habe ich mir erst vor kurzem ein neues Wendewaffeleisen für dicke Waffeln zugelegt. Ich bin nämlich kein Freund von schlabbrigen Herzchenwaffeln, die mir noch von den Kindergeburtstagen meiner Vergangenheit in Erinnerung sind. Seit meinen Amerikaaufenthalten weiß ich, Waffeln kann man auch besser machen. Dicke Waffel mit einer fluffigen aber auch gleichzeitig voluminösen Konsistenz. So müssen Waffeln!

Also ran ans Recherchieren und Ausprobieren… Gemacht und getan. Und das Ergebnis ist der Knaller: Dicke Waffeln mit einer super Konsistenz – nicht schwabbelig, nicht crunchy à einfach fluffig und trotzdem kompakt mit Volumen. So mag ich Waffeln am liebsten.

Waffel + Toppings = big Pizza Waffel Love

Der Teig ist wichtig, aber er macht eine Pizza Waffel noch lange nicht alleine aus. Genauso wichtig ist der Belag für das gute Stück. Ich habe mich für einen meiner All-time-Favoriten entschieden. Eine Mischung aus würzig scharf, mild cremig mit einem Schlag Süße: Spicy Chorizo, Chili, ein wenig rote Paprika und Mais fürs Gemüsige, viel Käse uns als Besonderheit: ein wenig Honig. Der Honig gibt der Pizza nicht nur Süße und Geschmack, er dämpft auch die teils fiese Chilischärfe und wirkt somit als verbindendes Element für die komplette Waffel Pizza. Ein wenig irre, ja… aber irre lecker! Einfach mal machen… es wird ein Knaller.

Rezept Waffel Pizza Popfood

Man nehme (für 4 Portionen):

Teig:

  • 150 g Butter
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 gehäuften EL Zucker
  • ½ TL Salz
  • 4 Eier
  • 450 g Mehl
  • 2 ½ TL Weinsteinbackpulver (oder normales Backpulver)
  • 200 ml Milch
  • + etwas neutrales Pflanzenöl fürs Waffeleisen

 

Sauce:

  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 Schalotte
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • Salz

 

Belag:

  • 1 rote Paprika
  • ½ kleine Dose Mais
  • 1 rote Chili
  • 20 Scheiben Salami Chorizo-Style
  • 200 g geriebener Mozzarella
  • Basilikum zum Garnieren
Rezept Waffel Pizza Popfood

Zubereitung:

  1. Fangen wir mit der Sauce an: Enden von der Schalotte und vom Knoblauch entfernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides zusammen mit dem Öl in einen Topf gebe, auf mittlerer Stufe kurz glasig dünsten. Mit Balsamico ablöschen und mit den passierten Tomaten auffüllen. Oregano dazu geben und alles für ca. 5-10 Minuten leicht köcheln lassen. Am Ende den Pürierstab reinhalten und alles schreddern. Sauce zur Seite stellen.
  2. Nebenbei ums Topping kümmern: Rote Paprika vierteln, Kerngehäuse und weiße Zwischenwände entfernen und waschen. Wer möchte, schält die Paprika mit einem Sparschäler, dann ist sie besser verträglich. Fruchtfleisch in Würfel schneiden und zur Seite stellen. Die Hälfte des geriebenen Käses mit dem Mais mischen. Ebenfalls zur Seite stellen. Chili in Ringe schneiden – falls sie zu scharf sind, einfach das Kerngehäuse entfernen.
  3. Nun geht’s an den Teig: Butter in einen Topf geben und bei kleiner Temperatur schmelzen lassen. So lange schon einmal Eier, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Butter, Olivenöl und Milch dazugeben und unterrühren. Am Ende das Mehl und das Backpulver über die Masse sieben und ebenfalls unterrühren. Ein Waffeleisen für dicke Waffeln erwärmen. Wenn es heiß ist, die Flächen mit neutralem Pflanzenöl bepinseln und 4-5 EL des Teiges ins Waffeleisen geben. Die Waffeln so lange backen bis sie leicht Farbe annehmen – nicht zu dunkel werden lassen! Der Teig reicht bei mir für genau 4 Waffeln.
  4. Den Backofen auf 230 Grad Umluft + Grillfunktion stellen.
  5. Topping: Die Sauce auf allen vier Waffeln verteilen. Ein Stück Paprika in jede Waffelmulde geben. Darüber kommt eine Schicht mit Mais und Käse. Alles mit Chorizo-Salami bedecken, mit etwas Honig toppen und schlussendlich kommt noch einmal eine zweiten Schicht Käse drauf, Chilis nach Belieben. Die Pizza Waffeln wandern nun für 3-5 Minuten in die Röhre bis der Käse geschmolzen und schön braun ist – die Zeit hängt vom jeweiligen Ofen ab.
  6. Mit Basilikum garnieren und genießen. Lasst es euch schmecken.
Rezept Waffel Pizza Popfood

Das geht auch:

  • Lust auf einen anderen Belag? Wie wäre es mit Parmaschinken und Rucola? Dafür die Waffel mit Sauce bestreichen. Kurz im Backofen erwärmen. Parmaschinken, Rucola und geriebenen Parmesan nach dem Backen darauf geben. Fertig.
  • Darf’s ein wenig süßer sein? Ich stehe ja auf Pizza Hawaii. Dafür geht man wie beim Originalrezept vor, gibt aber anstatt der Paprika Ananas in die Waffelmulden und benutzt gekochten Schinken anstelle der Chorizo-Salami. Und schon hat man ein völlig neues Genusserlebnis.
  • Darf’s noch süßer sein? Der Waffelteig geht natürlich auch in komplett süß. Dafür benutzt man anstatt des Olivenöls einfach 50 g Butter mehr (also 200 g insgesamt) und nimmt 3 EL Zucker anstelle von nur einem. Den Waffelteig optional noch mit ½ TL Zimt und dem Abrieb einer halben Zitrone verfeinern. Fertig.
  • Du hast ein wenig mehr Zeit? Dann nutze einfach Trockenhefe anstelle von Backpulver. Dann müssen aber ca. 1 ½ Stunden Ruhe- und Gehzeit für den Teig eingeplant werden. Durch den Hefeteig kommt man einer Originalpizza deutlich näher – aber es braucht auch deutlich mehr Zeit. But you have the choice.

 

Ihr seht, mit dem Waffel-Rezept kann man ne Menge anstellen. Seid einfach kreativ, probiert aus und schlussendlich – das Wichtigste: Lasst es euch schmecken!

Schau Dir auch mal diese Rezepte an:

  • Alle
  • Frittiertes
  • Hauptgericht
  • Salat
  • Snacks
  • Veggie
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.