Koreanischer Gurkensalat

Rezept koreanischer Gurkensalat Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Ihr seid der Meinung: Gurkensalat ist super - aber es sollte echt mal etwas Neues sein? Kein Problem! Dafür schicke ich euch und den Salatklassiker einfach einmal um die halbe Welt nach Korea und kombiniere den Salat mit den coolsten Aromen, die dieses asiatische Land zu bieten hat. Koreanischer Gurkensalat ist scharf, süß, sauer und unglaublich lecker. Chili, Ingwer und Sesam verwandeln diesen Salat in etwas völlig Neues, das einfach nur reinhaut und knallt. Koreanischer Gurkensalat – ein Popdish, wie es sein muss!

Wenn das Fernweh bei uns zuhause zu groß wird, dann reisen wir auf dem kulinarischen Weg an unsere Sehnsuchtsorte. Dafür gibt’s dann landestypische Gerichte, die uns ruck-zuck zumindest kulinarisch in die Ferne beamen.

Südkorea ist immer wieder solch ein Ort. Südkorea ist cool… spannend von der Kultur, explosiv im politischen Bereich und beim Thema Kulinarik eine Geschmacksbombe. Tim Mälzer meinte mal, Korea ist kulinarisch ein wenig wie Japan nur mit deutlich mehr Knoblauch, Chili und Ingwer. Und ja, damit trifft er ins Schwarze. Auch die koreanische Küche ist sehr auf geschmackliche Harmonie bedacht… nur deutlich lauter und kräftiger. Einfach mit viel Geschmack voll auf die Fresse – perfekt.

Heute gibt es einen großartigen Knaller hier auf dem Blog: Einen koreanischen Gurkensalat – Oi  Muchim.

Hallo, ich bin deine neue Liebe: Koreanischer Gurkensalat

Dieser koreanische Gurkensalat ist kilometerweit von dem entfernt, was wir hier in den mitteleuropäischen Gefilden so unter Gurkensalat verstehen.

Allein das grob geschnittene Gemüse ist schon mal anders… damit man die Stücke besser mit den Stäbchen greifen kann. Dazu kommen dann Aromen wie scharfe Chilipaste, Knoblauch, Ingwer und ordentlich Sesam… alles starke Geschmacksgeber, die aber im Zusammenspiel eine Knaller-Harmonie ergeben. Dieser Gurkensalat legt keinen Wert auf Understatement. Dieser Gurkensalat ist laut. Und dadurch überzeugt er einfach. Ein Popdish, wie es sein muss… halt ein einfaches Gericht, das knallt!

Rezept koreanischer Gurkensalat Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Man nehme (für 4 Personen):

Salat:

  • 20 Einlege- oder Snackgurken
  • 2 EL Salz
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Sesam

 

Dressing:

  • 1 EL koreanische Chilipaste (Gochujang)
  • 3 EL Reisessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 TL brauner Zucker
  • 2 EL Mirin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
Rezept koreanischer Gurkensalat Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Zubereitung:

  1. Gurken waschen, evtl. die Enden entfernen und in 1-2 Zentimeter große Stücke schneiden. Diese wandern zusammen mit dem Salz in eine Schüssel. Alles für 30-45 Minuten durchziehen lassen.
  2. Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun rösten.
  3. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schnippeln.
  4. Für das Dressing: Gochujang, Reisessig, Olivenöl, Sesamöl und Mirin mischen. Mit Zucker würzen. Knoblauch schälen. Knoblauch und Ingwer in das Dressing reiben, vermengen und bis zum Anrichten durchziehen lassen.
  5. Wenn die Gurken durchgezogen sind, diese in ein Sieb geben und das Salz gründlisch abwaschen. Das Gemüse gründlich abtropfen lassen, evtl. mit einem Küchenkrepp das Wasser abtupfen. Die Gurken zusammen mit den Lauchzwiebeln, dem Dressing und dem Sesam vermischen. Evtl. mit ein wenig Salz nachwürzen. Und schon kann es losgehen. Haut rein und lasst es euch schmecken!
Rezept koreanischer Gurkensalat Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen,

Das geht auch:

  • Keinen Bock auf Gurke? Anderes Gemüse geht natürlich auch! Kohlrabi, Radieschen, Staudensellerie… einfach mal ausprobieren! Wird bestimmt auch gut.
  • Der koreanische Gurkensalat ist eine perfekte Beilage fürs Barbecue. Denn durch die kräftigen Aromen kann es der Salat mit den gegrillten Speisen extrem gut aufnehmen.
  • Übrigens: Meine große Empfehlung – der koreanische Gurkensalat ist ein super Begleiter zu Kimchi Pancakes. Das Rezept dazu findet ihr hier!

 

Ihr seht: Egal ob als Beilage oder als alleiniger Star auf dem Essenstisch – der koreanische Gurkensalat ist eine Geschmacksbombe. Aber nur durchs Lesen werdet ihr dies nie erfahren. Darum: Ran ans Gemüse und mache! Lasst es knallen. Es wird sich lohnen – ich schwöre!

Schau Dir auch mal diese Rezepte an:

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.