Granatapfel Sekt

Rezept für Granatapfel Sekt Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen

Anstoßen mit Stil. Manchmal sind es die einfachen Sachen, die begeistern. So wie dieser Granatapfel-Sekt. Einfach ein paar Granatapfelkerne im Glas versenken, mit einem guten perlenden Tropfen aufgießen und schon hat man den perfekten Drink zum Anstoßen. Kurzum: Granatapfel-Sekt – mit ganz viel Freude stilvoll Anstoßen. So muss das!

Wer schon einmal bei mir zu einem Essen war, kam um dieses Begrüßungsgetränk wahrscheinlich nicht drum rum. Mein absoluter Aperitifklassiker ist superschnell gemacht und bringt ganz viel Freude beim Trinken. Was will man mehr?

Hallo, ich bin deine neue Liebe: Granatapfel-Sekt

Ein paar Granatapfelkerne ins Glas gegeben, mit einem guten Schaumwein der persönlichen Wahl aufgefüllt und schon hat der Mund Kirmes. Das Tolle dabei: Die Granatapfelkerne sind einzeln durch kleine Fruchtschalen geschützt. Dadurch geben sie im ersten Moment keinen Geschmack an den Sekt ab. Dem puren Schaumweingenuss steht somit nichts im Wege. Aber sobald man dann die Kerne im Mund hat und diese am Gaumen zerdrückt oder auf ihnen herumbeißt – ploppel-di-pop – was für ein tolles Mundgefühl. Aber nicht nur das Poppen ist fantastisch… auch der Geschmack aus Granatapfel und perlendem alkoholischen Sekt ist immer ein perfect match. Und dabei kommt es nicht mal auf die Farbe des Schaumweins an. Egal ob weiß oder rosé – lecker bleibt lecker!

Granatapfel-Sekt – stilvoll anstoßen

Und wie ihr seht, dieses Getränk ist echt kein Hexenwerk. Es dauert maximal fünf Minuten und alles steht bereit.
Und genau aus diesem Grunde qualifiziert sich dieser Granatapfel-Sekt zu allen festlichen Angelegenheiten. Denn wer braucht schon Stress?
Meine ganz, ganz große Empfehlung: Granatapfel-Sekt = stilvoll Anstoßen von seiner schönsten Seite!

Rezept für Granatapfel Sekt Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen

Man nehme (für 6-8 Gläser):

  • ¼ Granatapfel
  • 1 Flasche Schaumwein (gut gekühlt)

Zubereitung:

  1. Den Granatapfel vierteln und die Kerne herauspuhlen. Vorsicht: Spritzgefahr! Dabei bitte auch darauf achten, dass keine Stücke der weißen Trennwände an den Granatapfelkernen hängen bleiben. Diese sind bitter und schmecken echt nicht gut.
  2. In jedes Sektglas 1-2 TL Granatapfelkerne geben. Mit Sekt aufgießen und
  3. GENIESSEN
Rezept für Granatapfel Sekt Popdish Foodblog, Gerichte, die knallen

Das geht auch:

  • Eigentlich ist dieser Aperitif alternativlos und braucht keine Veränderung.
  • Aber feel free bei der Wahl des Schaumweins: Winzersekt, Crémant, Champagner, Prosecco… alles geht, was dir schmeckt.
  • Ein paar Blättchen Minze oder ein paar Nadeln vom Rosmarin bewegen den Drink in eine ganz andere Richtung. Anders und trotzdem gut. Ausprobieren lohnt sich.
  • Keine Lust auf Alkohol? Natürlich kann man den Aperitif auch mit einer alkoholfreien Sekt-Alternative zubereiten.
  • Oder deutlich cooler: Wie wäre es mit einer selbst gemixten blubbernden alkoholfreien Alternative? Einfach die Granatapfelkerne in einer Mischung aus Tonicwater, Zitronenlimo und Mineralwasser trinken. Das Mischungsverhältnis ist dabei 1:1:2… OMG jetzt auch noch rechnen…

 

So, ihr seht, dieser Aperitif kann trotz seiner Einfachheit ganz schön viel. Damit ihr es selbst testen könnt, höre ich nun aber erstmal auf zu schwafeln. Stattdessen: Hoch die Gläser und angestoßen. Dieser Granatapfel-Sekt hat einen eigenen Toast verdient: Auf die Liebe und lasst es euch schmecken!

Schau Dir auch mal diese Rezepte an:

Facebook
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.